Ermöglichung des Familiennachzugs ist Entscheidung für Menschlichkeit

 in Blog

Mit dem heutigen Urteil des Europäischen Gerichtshofs können nicht nur Familien wieder zusammengeführt, sondern auch Asylverfahren rascher abgeschlossen werden. Der EuGH hat heute Flüchtlinge, die während eines Asylverfahrens volljährig wurden und später Asyl bekamen, als Minderjährige eingestuft. Damit wird der Familiennachzug erleichtert, allerdings muss dieser innerhalb von 3 Monaten nach Anerkennung des Asylstatus beantragt werden.

Jugendliche brauchen besonderen Schutz und Obsorge. Diesen bekommen sie am Besten, wenn sie mit ihrer Familie zusammen sind. Der Europäische Gerichtshof hat hier mehr Integration ermöglicht. Eine gute Entscheidung in Zeiten von Regierungen, die gegen ein Europa des Zusammenhalts und der Menschlichkeit arbeiten.

Hier meine heutige Presseaussendung dazu:
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180412_OTS0198/gruene-wienel-nagashi-zu-eugh-ermoeglichung-des-familiennachzugs-ist-entscheidung-fuer-menschlichkeit

Empfohlene Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Fragen? Anregungen?

Nicht lesbar? Text neu laden captcha txt